Bundes-Bau-Staatssekretär Wanderwitz besucht Vacha Beratung zur Städtebauförderung
Von links: Daniela Tischendorf, Martin Henkel, Staatssekretär Marco Wanderwitz, Martin Müller, Christian Hirte.

Am Mittwoch war der Staatssekretär aus dem Bundesinnenministerium Marco Wanderwitz gemeinsam mit dem Ostbeauftragten der Bundesregierung Christian Hirte im Wartburgkreis zu Besuch. Das Bundesinnenministerium ist für die Städtebauförderung und die Baugesetzgebung zuständig. Deshalb ist der direkte Draht in dieses Ministerium wichtig.

Bereits im vergangenen Jahr war Martin Henkel mit Martin Müller, Dr. Michael Brodführer, Ralph Groß, Thomas Hugk und weiteren Bürgermeistern der Region zu einem Arbeitstreffen mit Marco Wanderwitz im Ministerium in Berlin zusammen getroffen, um für die Interessen des ländlichen Raums zu werben. 👍

"Die Städtebauförderung ist für die kommunale Familie immer eine feste Größe, die auch in unsern Städten bedeutende Impulse setzt. Wichtig ist, dass die Förderung des Bundes auch künftig größere und kleinere Kommunen im Blick behält. Der Besuch des Staatssekretärs war wichtig, damit die kommunalen Vertreter vor Ort ihre Anliegen und Probleme direkt an den zuständigen Staatssekretär im Bundesinnenministerium richten können. Wir danken Staatssekretär Marco Wanderwitz herzlich für seinen Besuch!“", betonten Martin Müller und Martin Henkel im Namen der anwesenden Bürgermeister nach dem Treffen.